News

 

 

Saragossa muss 12 Millionen Euro an Schachtjor Donezk zahlen
UEFA-Cup-Finalist Schachtjor Donezk kann mit einer weiteren Finanzspritze von rund zwölf Millionen Euro rechnen.

Diese Summe muss der spanische Fußballclub Real Saragossa dem ukrainischen Verein zahlen, entschied der Internationale Sportgerichtshof CAS am Dienstag in Lausanne. Streitpunkt war der Wechsel des Brasilianers Matuzalem von Donezk nach Saragossa im Juli 2007.

Der CAS kam in seinem am Dienstag veröffentlichten Urteil zu dem Schluss, dass Matuzalem seinen Fünfjahresvertrag in Donezk einseitig gebrochen hat, als er vor knapp zwei Jahren nach Spanien ging. Zwar schloss der Vertrag eine Wechselklausel und eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro ein, aber die beiden Clubs konnten sich nicht einigen.

Der Brasilianer drängte dann auf den Transfer, weil er schon drei Jahre seines Vertrages beim damaligen ukrainischen Meister erfüllt hatte.

Schachtjor Donezk rief den CAS an, weil der Weltverband FIFA 6,8 Millionen Euro als Kompensationszahlung festgelegt hatte, Saragossa aber nur rund 2,36 Millionen Euro überweisen wollte. Donezk steht an diesem Mittwoch gegen Werder Bremen im Finale um den UEFA-Cup, der von der Saison 2009/2010 an als Europa League ausgespielt wird.


Quelle: www.transfermarkt.de

June 10th, 2009 - 04:17 pm | permalink | comments